Rp-Regeln

Unser Mod Funserver ist nun Online! Wie Ihr an die Mods kommt findet Ihr hier: Klick mich!
  • Gesetztbuch-RP:
    ► Dies ist unser Role Play Regelwerk welches im Sinne des RP’s einzuhalten ist, ansonsten können Strafen von Seiten der Polizei erfolgen
    ► Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.
    Schusswaffen
    1. Das Mitführen folgender Waffen ist nicht gestattet und illegal,
    1.1 Langwaffen:
    1.2 Handwaffen:
    Desert Eagle, Revolver, Glock 18(Auto), und Skorpion
    2. Waffen sind innerhalb der Stadt gesichert im Rucksack zu tragen.
    3. Der Besitz von legalen Waffen ist nur mit einem Waffenschein gestattet.
    4. Das Verkaufen oder Anbieten von Waffen an Personen, die keinen Waffenschein besitzen, ist illegal.
    4.1 Der Besitz, Verkauf oder das Anbieten von Magazinen für illegale Waffen ist verboten und wird mit einem Bußgeld bestraft.
    4.2 Der Versuch und die Vorbereitung ist strafbar.
    5. Das Tragen von Tatwaffen ist nicht gestattet. Diese müssen der Polizei übergeben werden.
    StVO und LuftVO
    Die STVO und LuftVO ist verpflichtend für alle Spieler auf unserem Arma 3 Tanoa Life Server einzuhalten.
    1. Es gelten folgende Geschwindigkeitsbegrenzungen (PKW, LKW):
    1.1 Innerorts: 60 km/h
    1.2 Außerorts: 120 km/h
    1.3 Auf den Autobahnen Außerorts: 160 km/h
    2. Es herrscht Rechtsfahrgebot!
    3. Parken auf Gehwegen ist untersagt
    4. Das Fahren ohne Licht bei Dunkelheit wird bestraft.
    5. Das übermäßige Hupen gilt als Lärmbelästigung und wird via Bußgeldkatalog geahndet.
    6. Fahren unter Drogen- und/oder Alkoholeinfluss ist untersagt!
    7. Den Weisungen der Polizei ist immer Folge zu leisten!
    8. Das Überfliegen der Städte ist nur gestattet, wenn man sich mindestens 300 Meter über Bodenhöhe befindet.
    Regeln für die Polizei von Tanoa
    1. Allgemeine Regeln
    1.1 Zivilisten ist der Zutritt und Aufenthalt zu unbefugten Arealen untersagt.
    1.1.2 Als unbefugte Areale zählen Polizei HQs, Unfallstellen, die bereits abgesperrt wurden, Absturzstellen von Luftfahrzeugen sowie das Trainingsgelände der Polizei.
    1.2 Jeder Polizist muss sich Ausweisen können, wenn ein Zivilist dies verlangt.
    2.Bei einer Festnahme muss für Verpflegung der betroffenen gekümmert werden.
    3.Im Rahmen einer Razzia darf jede Person, die sich in unmittelbarer Nähe der illegalen Zone befindet, auch ohne Verdachtsmoment festgenommen und durchsucht werden.
    2. Polizeigewalt
    2.1 Den Polizisten ist unter folgenden Voraussetzungen das Anwenden von Gewalt gestattet,
    2.1.1 wenn das Leben einer Person in direkter Gefahr ist oder
    2.2 Polizisten sind angehalten Personen mit dem Taser ausser Gefecht zu setzten.
    3. Durchsuchungen und Beschlagnahmen
    3.1 Während einer Kontrolle ist es der Polizei gestattet, jeden Insassen eines Fahrzeuges zu identifizieren und bei bestätigtem Verdacht zu durchsuchen!
    3.2 Besteht kein Verdacht, so darf die Polizei keine Durchsuchung ohne Einverständnis des Zivilisten durchführen!
    3.3 Bei einem Verkehrsunfall darf jeder Polizist jeden beteiligten Zivilisten zur Eigensicherung vorläufig festnehmen, durchsuchen und seine Identität feststellen!
    4. Interne Regelungen
    4.1 Polizisten müssen jederzeit eine nicht tödliche Waffe mit sich führen!
    4.2 Sollte kein Einsatz vorliegen, so haben auch Polizisten sich an die StVO/ LuftVO zu halten!
    4.3 Fahrzeuge, die verkehrswidrig abgestellt wurden, werden per Halterabfrage überprüft. Der Halter wird informiert und sollte er anschließend nicht reagieren, so wird das Fahrzeug beschlagnahmt.
    4.4 Zivilisten dürfen BIS zu einer Stunde von der Polizei zwecks Beweissammlung festgehalten werden (Untersuchungshaft)
    4.5 Die Befehlskette ist stets zu wahren!
    4.6 Jedem Verdächtigen sind seine Rechte vor einer Befragung zu verlesen.
    4.6.1 Die Rechte müssen dem Gefangenen nach der Festnahme vorgelesen werden, wenn dies nicht durch gewisse Umstände wie zum Bespiel eine Kampfsituation verhindert wird.
    4.6.2 Wenn die festgenommene Person keiner Straftat beschuldigt wird und zum Beispiel nur zu der eigenen Sicherheit festgenommen wurde, so müssen Ihr die Rechte nicht vorgelesen werden.
    4.6.3 „Sie haben das Recht zu schweigen alles was Sie sagen kann und wird vor Gericht gegen Sie verwendet. Sollten sie sich keinen Anwalt leisten können wird ihnen einer vom Staat gestellt.“
    4.7 Nur der Chief, Co-Chief oder ein Ausbilder darf Kleidung (Waffen etc.) an Rang niedrigere Polizisten weitergeben.
    5. Korruption
    5.1 Korruption wird mit einer sofortigen Suspendierung geahndet!
    5.2 Sollte es einen Polizisten, welcher in der inneren Abteilung tätig ist, geben, so ist dieser befugt Ermittlungen diesbezüglich durchzuführen.
    6. Verwenden von Lufteinheiten
    6.1 Helikopter dürfen nur nach abgeschlossener Ausbildung geflogen werden!
    6.2 Helikopter dürfen nicht auf einer ungesicherten Straße landen (außer in Ausnahme fällen).
    6.3 Sollte es sich um keinen Einsatzflug handeln, so ist auch hier an die LuftVO bindend einzuhalten!
    7. Checkpoints
    7.1 Polizisten ist es gestattet auf Straßen Checkpoints zu errichten. Diese dienen dazu um Drogen, Waffen oder andere illegalen Gegenstände zu finden und zu beschlagnahmen.
    7.2 Jeder angehaltene Verkehrsteilnehmer muss der Grund der Kontrolle mitgeteilt werden.
    7.3 Ein Checkpoint muss aus mindestens zwei Fahrzeugen sowie drei Beamten bestehen!
    7.4 Das Umfahren eines Checkpoints ist ein Straftatbestand.

Werbung:

affiliate-klein.jpg